Vielen Dank an die etwa 80 Teilnehmer, der - aus unserer Sicht - sehr gelungenen Auftaktveranstaltung des Bündnis Demokratie statt Überwachung!

Neben den Vorträgen von Daniel Bangert (NSASSB), Manfred Hanesch (VDJ), Erik Tews (CCC) und Gabi Goldbach (attac) gab es zahlreiche Fragen und Wortmeldung aus dem Publikum sowie Statements der verschiedenen anwesenden Organisationen. Wir freuen uns sehr über die rege Beteiligung. Sicherlich konnten nicht alle Fragen beantwortet werden und die Zeit war zu knapp für ausführliche Diskussionen. Auch die Raumakustik war eine Herausforderung für alle Beteiligten. Insgesamt waren aber viele interessante Stimmen zu hören und es zeigte sich, dass das Thema Überwachung sehr facettenreich ist. Es zeigte sich vor allem, dass es notwendig ist, den Druck auf die Politik zu erhöhen und mit Aktionen ein breiteres Publikum für das Thema zu gewinnen. 

Wir hoffen, dass Ihr nicht nur Besucher dieser einen Veranstaltung bleibt, sondern würden es sehr begrüßen, wenn Ihr euch dem Bündnis anschließt um gemeinsam, als breite gesellschaftliche Basis Druck auf die Politik zu machen.